AfD BW | Kreisverband Heidenheim

Das politische Statement des Chefredakteurs des Mannheimer Morgens. Grüne Socke

„Elefantenrunde“ des Mannheimer Morgens zur Kommunalwahl im Nationaltheater und die AfD war mittendrin, statt nur dabei. Die ideologisierten und verbohrten Spitzenkandidaten von Linken, Grünen und FDP müssen sich daran gewöhnen, auch wenn es einigen nicht gefällt. Bei aller Konkurrenz ist ein Handschlag zur Begrüßung unter zivilisierten Bürgern eine Selbstverständlichkeit. Den Kandidaten von Grünen, FDP und der Linkspartei ist offenkundig eine gute Kinderstube abhanden gekommen und sie haben sich auch keinen Anstand angeeignet. So verweigerten sie heute wie schon im ganzen Wahlkampf unserem Spitzenkandidaten Rüdiger Ernst den Handschlag. Das ist mehr als nur schäbig und zeugt von fehlendem Respekt vor unserer Demoratie. Der Linkskandidat weigerte sich sogar, sich neben Rüdiger zu setzen und drückte sich dann auffällig nah an den Christdemokraten. Wir hoffen nicht, dass dies die zukünftige Marschrichtung für unsere Stadt widerspiegelt. Spätestens seit Angela Merkel wissen wir, dass Kommunismus und Christentum kompatibel und für unser Land katastrophal ist.
Das Publikum  war stark Linkspartei und Grün geprägt, aber im Gegensatz zu den Spitzenkandidaten der genannten Parteien fair und sachlich. Es gab keine Anfeindungen und Beleidigungen wie bei der Podiumsdiskussion des Bildungswerkes mit den Schülern im Mannheimer Capitol. Die Fragen vom Publikum gingen fast nie an uns, wodurch unser Redeanteil relativ gering ausfiel.
 


Moderiert wurde die Veranstaltung vom Chefredakteur des Mannheimer Morgens, dessen Moderation und Kleiderwahl so sehr übereinstimmten, das jedem seine politische Ausrichtung sofort auffiel. Bilder sagen manchmal mehr als 1000 Worte.

Wortmeldungen und Handzeichen unseres Spitzenkandidaten wurde gekonnt ignoriert, während CDU und Grüne direkt angesprochen wurden. Während die Altparteien brav den moderierenden Redakteuren folgten, hatten diese das Publikum nicht immer im Griff. Trotz der Vorgabe der Themen, schienen die Journalisten des öfteren überfordert. Es ist halt etwas anderes, eine Veranstaltung zu führen, als darüber zu schreiben und zu kritisieren.


Und das darf ich auch mal.


 


Robert Schmidt 


Weitere Beiträge

Peter Liebenow: Mein Wort zum Samstag

25.05.2019
Ich rate jedem unentschlossenen Wähler und jedem, der nicht zur Wahl gehen möchte heute oder morgen Nacht durch einige Stadtparks oder den Jungbusch zu flanieren. Dort wo die spärlich schimmernden Laternen im Dunkel verschwinden ist es besonders lauschig. Die knisternde Nachtstimmung lädt zum Jogging ein. Wer sich nicht mehr Nachts aus (...)

Die JUSOS drohen mit dem Baseballschläger

24.05.2019
Konstanz, den 24.05.2019 Den Politversagern der spezialdemokratischen Partei (SPD) bleibt wohl als letztes Mittel nur noch der Aufruf zur Gewalt gegen die AfD, um ihren desaströsen politischen Trümmerhaufen zu retten. Deren Jugendorganisation, die JUSOS, rufen inzwischen ganz offen dazu auf, mit Baseballschläger bewaffnet die von diesen (...)

Umweltzerstörung grüner Ideologen im Namen der Energiewende

24.05.2019
Der Zweck heiligt die Mittel. Diese prägnante Wendung, nach der zur Erlangung politischer Macht jedes Mittel – unabhängig von Recht und Moral – legitimiert wird, mag uns nicht nur an Machiavelli erinnern. Wir hatten bereits darüber berichtet, dass bei der im Rahmen der Landespressekonferenz am 7. September 2017 vorgestellten (...)

Frust durch Online-Terminvergabe in Bürgerbüros und Ortsverwaltungen

24.05.2019
​Hier die Stellungnahme der Stadt auf unsere Anfrage. Wird die Länge der Wartezeiten, die sich für die Bürger aktuell bei der Online- Terminvergabe in Bürgerbüros und Ortsverwaltungen ergeben, von der Verwaltung beobachtet? Ja, die Entwicklung der Terminvergabe ist Teil des regelmäßigen Controllings. Falls 1. positiv (...)

AfD Änderungsantrag: Karlsruhe nicht zubetonieren

24.05.2019
In der Gemeinderatssitzung vom 13.12.2016 forderten die AfD-Stadträte Marc Bernhard und Dr. Paul Schmidt zum Top 22 – Räumliches Leitbild Karlsruhe – Rahmenplan Endfassung, die Bürger über eine Nachverdichtung abstimmen zu lassen.    Der Gemeinderat möge beschließen:  a)    Die im (...)

Karlsruhe nicht zubetonieren

24.05.2019
Am Dienstag, 7.2.17, wird im Gemeinderat über den Flächennutzungsplan 2030 abgestimmt. Zur Rechtfertigung der vorgesehenen neue Wohnbauflächen und sog. Nachverdichtungsmaßnahmen von insgesamt 85 Hektar verweist die Stadtverwaltung auf die jüngst veröffentlichte Statistik „Kleinräumige Bevölkerungsprognose (...)

40% der AfD-Wahlplakate zerstört

24.05.2019
Bürger durch Vandalismus an politischer Meinungsbildung gehindert In Karlsruhe gibt es Regeln für das Anbringen von Wahlplakaten und alle Parteien halten sich im Großen und Ganzen daran. Wie allerdings mit den Wahlplakaten der politischen Gegner umgegangen wird, darüber gehen die Meinungen auseinander. Die Karlsruher Antifa (...)

Energiewende wächst sich zum Fiasko aus

24.05.2019
 4600 Milliarden Euro Kosten für CO2-Ausstieg! Dass die Energiewende vollkommen verkorkst ist, liegt auf der Hand.Milliardenschwere Planwirtschaft, die die Bürger teuerst subventionieren müssen. Das alles für nichts. Das Akademieprojekt «Energiesysteme der Zukunft» der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften (...)

70 JAHRE GRUNDGESETZ: „DIE AfD IST DIE GRUNDGESETZPARTEI UNSERES LANDES

24.05.2019
Ein Beitrag der AfD: ++ Wir feiern 70 Jahre Grundgesetz: Ohne das GG gäbe es die AfD nicht! ++ Prof. Dr. Jörg Meuthen und Dr. Alexander Gauland zum Jubiläum: ❝Liebe Mitbürger, der 70. Geburtstag des Deutschen Grundgesetzes, am 23. Mai 2019, ist ein ganz besonderer Tag für die Alternative für Deutschland. Denn ohne dieses (...)

MILLIARDENGESCHÄFTE MIT ASYLMISSBRAUCH

24.05.2019
There’s no business like refugee business. Hier die Zwischenüberschriften: – Die »Anti-Abschiebe-Industrie« – Professionelle Asyllobbyisten – Es geht um viel Geld – Die Amtskirchen: Sozialindustrielle Konzerne mit angeschlossener Weltanschauungsabteilung – Goldgrube Asylchaos – Ruinöse (...)

Wahlkampfabschluß mit Stephan Brandner

24.05.2019
Etwa 200 interessierte Zuhörer haben sich im Schützenhaus eingefunden um Stephan Brandner zu erleben.  Der Kreissprecher Rüdiger Ernst,  begrüßt Brandner herzlich im Namen des #KVMannheim und der zahlreichen Besucher und übergibt das Wort.  Der Vorsitzende des Rechtsausschusses  im Deutschen Bundestag  (...)

Für ein Europa der Freiheit & Vaterländer

24.05.2019
Am 26.Mai findet neben der Kommunalwahl auch die Europawahl statt. Nutzen Sie die Gelegenheit und stimmen Sie für ein freiheitliches Europa der Vaterländer, ohne Bevormundung aus Brüssel. Hier finden Sie unser Programm zur Europawahl: https://www.afd.de/europawahlprogramm/ Hier finden Sie eine Übersicht unserer Kandidaten für (...)